Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Lippe

Strom von der Sonne

 (Harald Kohls © 1991)

Die Mitglieder des BUND und die Schüler und Schülerinnen der Realschule Lohfeld schufen 1991 im Umweltzentrum Heerser Mühle die erste Solarstromanlage im Stadtgebiet, die Strom ins öffentliche Netz einspeiste.

Eine geniale Idee, wenn man bedenkt, dass uns die Sonne keine Rechnung schickt! Leider musste die Anlage auf Wunsch des UWZ 2002 abgebaut werden und einem "wichtigen" Sitzplatz weichen.

Aber wir vom BUND ließen die Umwelt nicht im Stich und rüsteten die Anlage mit einem neuen Wandler aus, der die gesamte Energie ins Netz einspeist und bauten sie auf einem Hausdach in Bad Salzuflen 2004 wieder auf. So produziert die Anlage auch heute noch in Bad Salzuflen weiterhin CO2-frei Strom und dient im Jahr 2019 seit über 27 Jahren dem Klima- und Umweltschutz durch CO2-Einsparung. Bis einschl. 2018 wurden 7,5 MWh erzeugt und somit eine Entstehung von mehr als 5 to CO2 erspart.

Um sich für die Anschubfinanzierung durch die Aktion der Realschule im Lohfeld von 1990 zu revanchieren, überließ der BUND im Jahre 2007 der Realschule eine Spende für deren eigene Solaranlage auf der Schule.

 

 (Harald Kohls)
 (Harald Kohls © 1984-2024)

Verhinderung des Neubaus der B239 auf einer neuen Trasse (1983-1988)

 (Harald Kohls © 1984-2024)

Die 1983 geplante neue Trasse der B239 sollte 4-spurig ( 26 m breit) hier durch das Heerser Lieth erfolgen. Das gewerbliche Gebäude hat deswegen eine abgeschrägte Ecke, der Grundriss ist fünfeckig! Die BUND-Mitglieder malten auf alle diese 250 Jahre alten Eichen große weiße Kreuze und erregten damit große Aufmerksamkeit. Erst 1988 und den drauffolgenden Jahren entstand das Umweltzentrum. 1988 wurde vom Rat der Stadt Bad Salzuflen diese 4-spurige Planung abgelehnt und der 2-spurige Ausbau auf alter Trasse gefordert, der 2018 endlich vorgestellt wurde, aber nun das heutige Umweltzentrum tangiert.

BUND-Bestellkorb