Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Lippe

Kulturlandpflege und Naturschutz - nun auch noch mit dem Wolf?

Sonstiges | Wolf

Foto: Gary Kramer [Public domain], via Wikimedia Commons  (Gary Kramer)

"Die große Angst vor dem Wolf geht in Bielefeld um", so titelte die Neue Westfälische nach einem Kälberriss in Bielefeld Senne. Hierin kommen viele Kritiker des Wolfes zu Wort.
- NW Artikel aufrufen

Und in der Tat, Nutztierhaltung, speziell Schafhaltung hat es durch den Wolf schwerer.

Was kann man als Schäfer tun?

Sehr gern lädt der BUND ein auf die Schafsweide eines BUND-Aktiven. Dort wurde, bevor der Wolf in OWL sesshaft wurde, begonnen, nach den "NRW Richtlinien" Einfriedungen zu bauen.

Wir laden ein, dort über Kulturlandpflege und Wölfe zu diskutieren.

Mehr Informationen

 

Anmeldungen und Anfragen bitte

per Mail an
post(at)bund-lippe.de

oder telefonisch unter
+49 171 9346878  

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

26. April 2019

Enddatum:

26. April 2019

Uhrzeit:

15 Uhr

Ort:

Löhne

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen

Veranstalter:

BUND NRW e.V.

BUND-Bestellkorb