BUND Kreisgruppe Lippe

Vortrag und Diskussion zum Buch „Der Grund“ mit der Autorin am Donnerstag, 27.06.2024 um 20:00 Uhr in Lemgo.

Vortrag | Artenschutz, Amphibienschutz, Augustdorf, B239n, Bad Salzuflen, Barntrup, Bäume, Beller Feld, Blomberg, Bodendeponie Lage, BUND Kreis Lippe, Detmold, Dörentrup, Energie, Extertal, Horn-Bad Meinberg, Kalletal, Klimawandel, Klimaschutz, Lage, Landwirtschaft, Lemgo, Leopoldshöhe, Lippe, Lippe Südost, Lügde, Müll, Oerlinghausen, Schieder-Schwalenberg, Schlangen, Streuobstwiesen, Terra Preta, Verkehr, Vögel

Vortrag und Diskussion zum Buch „Der Grund“  mit der Autorin am Donnerstag, 27.06.2024 um 20:00 Uhr in Lemgo. Vortrag und Diskussion zum Buch „Der Grund“ mit der Autorin am Donnerstag, 27.06.2024 um 20:00 Uhr in Lemgo.

Vortrag und Diskussion zum Buch „Der Grund“ 
mit der Autorin am Donnerstag,
27.06.2024 um 20:00 Uhr in Lemgo.

Christiane Grefe trägt aus ihrem Buch 
„Der Grund - Die neuen Konflikte um unsere Böden – und wie sie gelöst werden können“ vor. Das gerade neu erschienene Buch lädt ein, die Problemstellung auch im Kontext regionaler und lokaler Entwicklung zu betrachten. Deshalb sollen in dieser Veranstaltung nicht nur die zentralen Themen vorgetragen, sondern auch aktiv im Gespräch diskutiert und hinterfragt werden. Dafür sind lokale Vertreter aus Landwirtschaft, Wirtschafts- und Umweltverbänden angefragt worden, sich mit der Autorin und den Zuhörern auszutauschen.

Für eine Podiumsdiskussion mit der Autorin zugesagt haben:

  • Britta Petercord - Landwirtin, Beirat der Landwirtschaftskammer und Redakteurin Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben
  • Karsten Otte - Obstlandwirt, BUND Herford (stellv. Kreisvorsitzender)
  • Daniel Telaar - Fachgebietsleitung  - Landschaft und Naturhaushalt Kreis Lippe, u.a.
  • Moderation: 
  • Christoph Hammerschmidt - Medien u. Kommunikation, Projektentwicklung zur Förderung ländlicher Strukturen

Der Boden ist existenziell für Ernährung, Wasser und Klimaschutz. Ohne Boden kein Leben. Doch Boden ist gefährdet: überdüngt, vertrocknet, zubetoniert. Er wird teurer, ist umkämpft. Wie lassen sich Flächenkonflikte im Sinne des Gemeinwohls lösen? Der Wert des Bodens, das Wunder der Unterwelt, jene Abermillionen von Wurzeln und Würmern, Käfern, Bakterien und Pilzen, die in symbiotischem Zusammenwirken immer wieder neues Leben schaffen, wurde lange unterschätzt und missachtet. Fruchtbare Böden sind weltweit gefährdet. Wie wir mit dem Land, mit den Flächen umgehen, ist die zentrale Zukunftsfrage. Wofür soll der Boden, der Grund genutzt werden: für Beweidung, Ackerland oder klimaresiliente Wälder? Für Wind- und Solarkraftwerke oder Naturschutzgebiete? Für Wohnungen und Gewerbegebiete in wachsenden Städten? Lassen sich Energiewende, Klimaschutz, Biodiversität und Ernährungssicherheit in Einklang bringen? Darf man Flächen für den Anbau von Energiepflanzen nutzen, wenn Menschen hungern? Wer entscheidet darüber: Bauern, Landbesitzer, Investoren, wir alle? Wie ließe sich Verantwortungseigentum für den Boden regeln? (Zitat aus Klappentext) Davon erzählen Tanja Busse und Christiane Grefe in ihrem Buch spannend, mit Engagement und wissenschaftlicher Genauigkeit. Vor allem zeigen sie Wege auf, wie Flächenkonflikte im Sinne des Gemeinwohls politisch gelöst werden können.  

 

Mehr Informationen

Eintritt frei, Spende erbeten

Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung erwünscht

per Mail an info(at)b239n-neindanke.de oder
telefonisch bei der Buchhandlung Kafka, Detmold Telefon 05231/39569

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

27. Juni 2024

Enddatum:

27. Juni 2024

Uhrzeit:

20 Uhr

Ort:

Audimax der TH OWL, Campusallee 12, 32657 Lemgo

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen

Veranstalter:

Regionalbewegung Lippe
Bürgerinitiative B239n-NeinDanke! e.V.
Buchhandlung Kafka, Detmold
BUND Kreisgruppe Lippe

BUND-Bestellkorb