Kreisgruppe Lippe

Demo "Lippe ökoLogisch" am 30. August 2020

31. August 2020 | Amphibienschutz, Artenschutz, Augustdorf, B239n, Bad Salzuflen, Barntrup, Bäume, Blomberg, BUND Kreis Lippe, DeLa-Detmolder Lastenrad, Detmold, Detmolder Projekt, Dörentrup, Extertal, BUND, Horn-Bad Meinberg, Kalletal, Klimaschutz, Lage, Landwirtschaft, Landwirtschaft, Lemgo, Leopoldshöhe, Lippe, Lippe im Wandel, Lügde, Oerlinghausen, Schieder-Schwalenberg, Schlangen, Verkehr

BUND Lippe auf der Demo "Lippe ökoLogisch" am 30. August 2020

500 Bürgerinnen und Bürger gingen am 30.08.2020 für den Erhalt der Lippischen Böden und damit gegen einen maßlosen Flächenverbrauch auf die gesperrte Lagesche Straße (B239) in Detmold. Zwei Stunden lang war die B239 gesperrt. Der Demonstrationszug bewegt sich in Richtung Lage, angeführt von Landwirten mit Treckern und flankiert von Polizeibeamten.

Die Bürgerinnen und Bürger in Lippe wollen gemeinsam dem enormen Flächenverbrauch in Lippe begegnen. Deshalb hatten sich der BUND Kreis Lippe und 15 weitere Organisationen und Verbände zu dem Verbund LIPPE ökoLOGISCH zusammengetan. Am Sonntag, den 30.08.2020 gingen Bürgerinnen und Bürger, Landwirte, Politiker und Mitglieder der Organisationen und Naturschutzverbände auf die Straße. Für die Demonstration in Detmold wurde die B239 zwischen der Stadt Detmold und Lage gesperrt. Die Menschen wollen Ackerflächen, Naturflächen, Feuchtgebiete, Moore und Wälder erhalten. Ihre lippischen Kulturlandschaften sollen nicht weiter versiegelt und die Natur nicht ausgeraubt und zerstört werden.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb