BUND Kreisgruppe Lippe

Igel ist Wildtier des Jahres und in seinem Bestand auch durch Mähroboter bedroht

05. Mai 2024 | Artenschutz, Lage, Lippe

Igel ist Wildtier des Jahres und in seinem Bestand auch durch Mähroboter bedroht Foto: Editha Schneider - Verwendung mit Zustimmung vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung. Junger Igel, der urch einen Mähroboter stark verletzt wurde.

Der Braunbrustigel (Erinaceus europaeus), den meisten Menschen einfach als Igel bekannt, ist das Wildtier des Jahres 2024. Die Deutsche Wildtier Stiftung will mit dieser Wahl auf den Stachelträger aufmerksam machen, der inzwischen auf der Roten Liste der Säugetiere Deutschlands in der „Vorwarnliste“ geführt wird. Dies weil der Bestand seit Jahren rückläufig ist und dies nicht nur durch die vielen Verkehrstoten. Forschende des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) analysierten 370 in Deutschland dokumentierte Fälle von Schnittverletzungen an Igeln, die auf elektrische Gartenpflegegeräte zurückzuführen sind. Knapp die Hälfte der zwischen Juni 2022 und September 2023 aufgefundenen Igel überlebte die Verletzungen nicht, dabei dürfte die Dunkelziffer sehr groß sein.

Igel sind vor allem Insektenfresser die auch in der Dämmerung und in der Nacht auf Rasenflächen nach Nahrung suchen. Wird dort ein Mähroboter eingesetzt kann es für den Igel gefährlich werden, denn Igel sind keine Fluchttiere; nähert sich ein Mähroboter, harren sie aus und warten ab, meist rollen sie sich zusammen.

Kleinere Igel, aber auch Amphibien, Eidechsen und Reptilien werden von den Mährobotern nicht als Hindernis erkannt und deshalb überrollt, verletzt oder getötet. Im Interesse des Artenschutzes sollten nach Meinung des BUND Bürger auf den Einsatz eines Mähroboters gänzlich verzichten, ihn aber auf keinen Fall ab den Abendstunden noch einsetzen. Das ständige Mähen führt zudem zu einem artenarmen Garten. Da unsere Landschaft immer mehr ausgeräumt wird könnten naturnahe Gärten mit heimischen Sträuchern und mit bunter Blumenwiese dagegen zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen.

Weitere Informationen zum Igelschutz gibt es auf der Internetseite de BUND Lemgo: https://www.bund-lemgo.de/igelschutz.html

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb